Schreiben: don´t talk just kiss

Photo by Kristina Flour on Unsplash
Ich habe auf meinen Streifzügen durch die digitale Buchwelt wieder einige Leseproben durchforstet und neugierige Blicke in verschiedene Bücher geworfen. In den vielen Ausschnitten, die ich mir angetan habe, geht es häufig um den ersten Kuss des potenziellen Paares – also der Anfang der Beziehung. Das ist ja schließlich etwas ganz besonderes, das muss man schon richtig schön machen, wenn man über Liebe schreibt. Blöderweise waren die meisten beschriebenen ersten Küsse voll doof! Grund: es wird zu viel geredet!

Ernsthaft Leute, ich lese eigentlich sehr gern über Liebe – ich schreibe auch sehr gern darüber. Nur, weil ich in meinen Artikeln immer über Romance meckere, heißt das noch lange nicht, dass ich Liebe doof finde. Ganz im Gegenteil. Aber ich will, dass es cool ist und nicht so ein abgeklatschter Kram.
Wir haben also zwei ProtagonistInnen, die sich toll finden. In Liebesgeschichten ist das dann meist so, dass er erste Kuss der beiden ganz besonders wichtig ist und ganz romantisch dargestellt wird. Ist auch nicht das Schlechteste. Das ist auch etwas, worauf die LeserInnen hinfiebert und sich richtig freuen, wenn das Paar dann zusammen ist. Mir gehts dabei ja nicht anders. Und dann kommt endlich die lang ersehnte Szene und … es wird erst noch darüber geredet… moment … was?
Folgende Szene: Zwei Menschen sind sich verdammt nah, ihr Atem vermischt sich bereits und sie sind kurz davor, ihre Lippen aufeinander zu drücken. Und als LeserIn denkst du so: JAAAA, jetzt mach es doch endlich! Und dann fragt sie sowas wie: „Ich würde dich so gern küssen.“
WHAT?!?!
Oder sie stehen sich gegenüber. Die Liebe auf den ersten Blick hat eingeschlagen wie ein Blitz! Jawohl! Es ist DIE einzig wahre Liebe! Sie schmachten sich an und sie sagt: „Ich weiß nicht was los ist, ich weiß nur, dass ich dich jetzt küssen muss.“ 
WHAT?!?!
Nicht mal in Romeo und Julia wird so viel gelabert. Besonders nicht bei so eindeutigen Szenen. Darf ich mal fragen, ob ihr das auch im realen Leben so mit euren PartnerInnen gemacht habt? Mal ehrlich, beide Szenen sind eindeutig. Warum muss man da noch den LeserInnen erklären, was die ProtagonistIn gern will oder tun möchte? Oder haltet ihr die andere Hälfte des Paares für so doof, dass der das nicht rafft? Und was wäre, wenn der dann antwortet: „Och, nö, du. Lass mal stecken.“ Immerhin sagt sie etwas und normalerweise müsste der Partner darauf antworten.
Ich spinne das mal weiter. Nehmen wir mal an, die beiden landen irgendwann im Bett. Sie haben sich ihre Kleider vom Leib gerissen und werfen sich in wilder Leidenschaft aufs Bett und sie/er sagt: „Ich würde so gern mit dir schlafen.“ Ach nee… Hätt ich jetzt so nicht vermutet. Oder ihr steht schon in der Schlange bei der Eisdiele und es heißt: „Ich hätt so gern ein Eis jetzt.“ Ihr legt euch gerade das Handtuch auf die Liege und sagt: „Ich würde jetzt so gern in der Sonne liegen.“ Merkt ihr was? Hoffentlich.
Die ganze schöne Szene. Voller Romantik. Kaputt. 
Es ist wie, einem, der bereits lacht, den Witz noch mal zu erklären. 
Don´t talk just kiss!

3 Gedanken zu “Schreiben: don´t talk just kiss

  1. Leena schreibt:

    das kann natürlich an meiner unnahbaren aura liegen, aber tatsächlich haben sich bei mir die ersten küsse häufig mit solchen bemerkungen angekündigt. einmal habe ich meine verliebtheit erst unverklausuliert ausdrücken müssen, bei beiden letzten männern (einer davon mein heutiger ehemann) wurde gefragt oder angekündigt. \“was muss man eigentlich tun, um dich zu küssen\“ klingt furchtbar, spricht aber wohl für meine totale verkorkstheit, was das flirten angeht; \“ich hätte jetzt lust, mit dir zu knutschen\“ \“okay, aber lass mich erst mein bier austrinken\“ markierte den beginn meiner immer noch andauernden beziehung/ehe. allerdings bin ich wahrscheinlich nicht die galleonsfigur für klassische romantik. 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s