1. Osnabrücker Buchmesse

Am 26.01.2018 fand die erste Osnabrücker Buchmesse statt. Ich war dort und habe mir mit meinen Kolleginnen einen Stand geteilt. Ich konnte nicht die gesamte Zeit über anwesend sein, da ich mitten in den Vorbereitungen für meine Irlandreise stand, der Flug ging am nächsten Tag. Es war wirklich eine super tolle Veranstaltung. Die Stimmung war„1. Osnabrücker Buchmesse“ weiterlesen

Messe: AutorInnen auf der BuchBerlin

BuchBerlin Logo Am letzten November-Wochenende steht jedes Jahr die Buchmesse in Berlin an. Dieses Jahr hatte sie sich schon zum 5. Mal gejährt und mittlerweile ist sie die drittgrößte Buchmesse nach Frankfurt und Leipzig. Ich werde häufig von anderen SelfpublisherInnen gefragt, ob sich ein eigener Stand auf der BuchBerlin lohne. Das ist so einfach nicht„Messe: AutorInnen auf der BuchBerlin“ weiterlesen

Schreiben: Gewalt gegen Frauen

Photo by Alisa Mulder on Unsplash Ich kann es nicht mehr lesen. Ernsthaft. Es scheint in Krimis, Thrillern und Dystopien fast grundsätzlich darum zu gehen, Gewalt gegen weibliche Personen auszuüben. Was für ein Schock: Der Serienkiller tötet nur Frauen! Oder: Es werden nur Frauen und Mädchen von einem Arschloch grausamst gequält, misshandelt und zerhackstückelt. In kaum einem Thriller„Schreiben: Gewalt gegen Frauen“ weiterlesen

Ich schreibe keine Weihnachtsbücher!

Photo by Lacie Slezak on Unsplash Es ist wieder Weihnachten. Echt? Das kommt ja  so unerwartet. Ehrlich gesagt, habe ich es nur gemerkt, weil ich in meiner Facebook-Timeline schon wieder lauter Weihnachtsschnulzenbücher sehe. Gefühlt jede zweite AutorIn sieht sich zu dieser Jahreszeit und speziell zu diesem Fest dazu berufen, ein Buch mit einem Weihnachtsthema rauszubringen. Mich nervt das.„Ich schreibe keine Weihnachtsbücher!“ weiterlesen

Schreiben: Diversität – somewhere over the rainbow

Ich plädiere ja immer für mehr Diversität in Büchern. Dies schließt für mich auf jeden Fall auch die Darstellung von sexueller Vielfalt in Büchern mit ein. Nun, es gibt mittlerweile ein eigenes Genre, nämlich Gay Romance, in welchem in den schönes Regenbogenfarben geliebt und gelitten wird. Das blöde ist, dieses Genre bildet nur einen kleinen„Schreiben: Diversität – somewhere over the rainbow“ weiterlesen

Selfpublishing: Coverdesign

Bild von Pixabay Im Selfpublishing muss man sich ja um alles selbst kümmern – wie eben in einem richtigen Verlag. So auch um das Cover des Buches. Hier tue ich mich persönlich sehr schwer. Auf der einen Seite habe ich viele Idee, einen guten Geschmack und häufig schon genaue Vorstellungen, wie es aussehen soll. Es„Selfpublishing: Coverdesign“ weiterlesen

Schreiben: don´t talk just kiss

Photo by Kristina Flour on Unsplash Ich habe auf meinen Streifzügen durch die digitale Buchwelt wieder einige Leseproben durchforstet und neugierige Blicke in verschiedene Bücher geworfen. In den vielen Ausschnitten, die ich mir angetan habe, geht es häufig um den ersten Kuss des potenziellen Paares – also der Anfang der Beziehung. Das ist ja schließlich etwas ganz besonderes,„Schreiben: don´t talk just kiss“ weiterlesen

Frauen in der Fantasy: die graue Frau

Ich bastel gerade an dem Plot für mein neues Projekt und beschäftige mich sehr mit meiner Protagonistin. Bei meinem Debüt wurde mir vorgeworfen, meine Gwen wäre eine Bitch (Zitat) und so war ich gezwungen, sie weicher zu zeichnen, als ich es eigentlich vorgehabt hatte. Es fällt mir nun nicht leicht, eine Frau in die Hauptrolle„Frauen in der Fantasy: die graue Frau“ weiterlesen

Frauen in der Fantasy: Studie

Grit Richter vom Art Skript Phantastik Verlag möchte eine Studie zum Thema Frauen in der Fantasy durchführen. Grit sucht quantitative Merkmale, analysiert den Buchmarkt anhand von Neuerscheinungen der Verlage. Damit stellt sie sich einer sehr großen Aufgabe. Ich finde das super spannend. Schon lange habe ich überlegt, eine eigene Studie zum Thema anzustoßen, jedoch fehlte„Frauen in der Fantasy: Studie“ weiterlesen